Was ist PTT?

Sofortnachrichten
Push-to-Talk (PTT), ist eine sogenannte Halbduplex-Kommunikationstechnologie, die in der Einsatzkommunikation für das senden von Sprach-Sofortnachrichten angewendet wird. Per Knopfdruck verändert der Benutzer seinen Status von Sende- zu Empfangsmodus. Man ist immer erreichbar und muss daher keinen Anruf tätigen und darauf warten, dass die andere Person das Gespräch annimmt.

Die Kommunikation kann Eins-zu-Eins oder Eins-zu-Viele für Gruppenkommunikation stattfinden. Hierbei gilt generell, dass immer nur eine Person spricht, und die/der andere(n) Person(en) nur zuhören können.

Traditionell wurde diese Technologie mit Funkgeräten, auch als Walkie Talkies bekannt, benutzt. Seit mobile Netzwerke und Smartphones zuverlässig geworden sind verlagert sicht der private und professionelle Gebrauch von Push-to-Talk von den reinen Funknetzen zu 3G, 4G, LTE und Wi-Fi.

Heutzutage kann meine eine Walkie Talkie App einfach auf sein Android oder iOS Smartphone runterladen und mit anderen auf der ganzen Welt kommunizieren.

Gestern gabe es Walkie Talkie Funkgeräte. Heute gibt es eine App dafür. Mobile Netzwerke ermöglichen auf Internetprotokoll (IP) basierendes PTT .

EINSATZKOMMUNIKATION

In der Einsatzkommunikation spricht man im Englischen häufig von „Mission Critical Communication“. Die Ansprüche an die Einsatzkommunikation, z.B. durch Polizei und Feuerwehr, sind bezüglich der Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Stabilität und Sicherheit der mobilen Kommunikation besonders hoch. Für die öffentliche Sicherheit sind zuverlässige Push-to-Talk Systeme unversichtbar.

Der Trend geht den Weg der Synergie existierender Technologien zu einer effizienteren Vernetzung von Smartphone Apps, transportablen Endgeräten und allseits verfügbaren mobilen Netwerken. Das Hauptaugenmerk für Technologiefirmen ist es, einen nahtlosen Übergang von technisch limitierten, aber verlässlichen Funkgeräten, hin zur vielseitigen Einsatzmöglichkeit moderner Kommunikationstechnologie zu schaffen. All dies ohne die Gewohnheiten der Benutzer zu ändern.

PTT Zubehör

Für die moderne Einsatzkommunikation reicht es nicht aus, einfach nur von Funkgeräten auf Push-to-Talk-Apps umzurüsten. Smartphones sind zerbrechlich, im Einsatz unhandlich und bei Wind und Wetter mit Handschuhen kaum zu bedienen. In der Praxis sind sie für die öffentliche Sicherheit oder Jobs im Freien oder im Lauten kaum zu verwenden, da die Benutzer gerne beide Hände frei haben möchten.

AINA Wireless selbstgesetzte Zielvorgabe ist daher die Verbindung der Gewohnheiten der guten alten Funkgeräte mit den Möglichkeiten moderner mobiler Netzwerktechnologie. AINA entwickelt daher leistungsfähige und robuste Endgeräte für die Einsatzkommunikation. Diese basieren auf PTT over IP, lassen dabei aber die Traditionen nicht außer Acht. Wir machen das Alte wieder neu.

AINA's KOMMUNIKATIONSGERÄTE

AINA Wireless Produkte kombinieren die Praktikabilität und Benutzergewohnheiten mit der Vielseitigkeit moderner Kommunikations- und Informationstechnologie. Mit dem Auge fürs Detail in Mechanik, Hardware und Software sowie des Produktionsablaufes entwickelt AINA konstant hochwertige Produkte für unsere Kunden.

Mit dem AINA PTT Voice Responder ist eine neue Form von PTT Geräten auf dem Markt erhältlich. Hergestellt in Finnland ist dies die Einführung einer neuen Serie von Kommunikationsgeräten für die moderne Einsatzkommunikation, die AINA auf den Markt bringen wird. Es erfüllt die Anforderungen der Schutzart IP 65 (staubdicht und Schutz gegen Spritzwasser), wurde für zahlreiche Militäranwendungen (MIL STD 810G) zertifiziert und ist aufgrund seiner vielen Knöpfen und hochwertigen Audioqualität vielseitig einsetzbar und anpassbar. 

Mission Critical PTT Communicator

AINA Wireless entwickelt derzeit eine neue Generation PTT-Engeräte, welches die Widerstandsfähigkeit eines Tetra-Funkgerätes mit der Vielseitigkeit der Smart-Technologie vereint: Der MC PTT Communicator. Mit geplantem Markteintritt in 2018 wird es mit diesem Gerät möglich sein jede PTT-App direkt auf das Lautsprecher-Mikrofon zu laden, welches sich direkt mit dem mobilen Netzwerk verbinden wird. Dies eliminiert die Notwendigkeit für Smartphones, Funkgeräte und Bluetooth komplett unter Beibehaltung der über Jahrzente gewachsenen Benutzergewohnheiten. Darüber ist das Gerät in der Lage die Kommunikation aufrecht zu erhalten, selbst  wenn mobile Netzwerke aufgrund von Katastrophen komplett ausfallen.

Mitfinanziert durch das Programm „Horizon 2020“ der Europäischen Union.

AINA Push-to-Talk Broschüre

aden Sie für weitere Informationen über Push-to-Talk unserer 8-seitige Broschüre herunter.